Der Garten von Emil Nolde

Der Nolde Garten in Seebüll ist ein Farbenrausch, wie viele seiner Bilder

Direkt an der dänischen Grenze liegt der Ort Seebüll. Dort lebte und wirkte der expressionistische Maler Emil Nolde (1867 – 1956). Er schuf dort mit seiner Frau Ada, die er sehr liebte, ein kleines Idyll. So farbenprächtig wie viele seiner Werke ist auch der Nolde Garten mit dem gelben, Reed bedeckten Gartenhaus. Noch heute wird der Garten so bepflanzt und gepflegt, wie zu Noldes Zeiten.

Am Nolde Garten kommt man nicht einfach vorbei. Zu diesem abgelegenen Ort begibt man sich ganz bewusst. Emil Nolde lies dort ein Wohnhaus und ein Atelier nach seinen Entwürfen im Bauhausstil errichten. Ein paradiesischer Garten durfte nicht nicht fehlen.

Die Anlage eines Gartens in einer Region mit Kleisoden und Seewinden war eine echte Herausforderung. Pioniergehölze, wie Weiden, Pappeln und Eschen wurde gepflanzt und sollten das Gelände vor den Seewinden schützen. Der entwässerte Boden wurde aufgebessert. Die Wege durch den Garten wurden in FOrm der Initialen des Ehepaares A- für Ada und E für Emil angelegt. Die Buchstaben sind durch eine Vogeltränke verbunden.

Ismelien sind eine wenig beachtete einjährige Pflanzenart mit herrlich großen Blüten und einem großen Farbspektrum.
Ismelien sind eine wenig beachtete einjährige Pflanzenart mit herrlich großen Blüten und einem großen Farbspektrum.

Von April bis Oktober blühen hier Stauden, wie Türkischer Mohn, Taglilien, Veronika und Schafgarben im bunten Reigen mit einjährigen und zweijährigen Pflanzen, wie Ismelia, Stockrosen und Königskerzen, eingerahmt von Sträuchern und Obstbäumen. Eine strukturierte Farbzusammenstellung der Pflanzen ist nicht zu erkennen, aber das macht den Reiz dieser Beete aus. Der wilde Farbenmix der BLumenbeete zeigt seine Stärke genau bei dem regnerischen Wetter, das ich bei meinem Besuch dort erleben durfte. Der sanfte Regen verstärkte sogar die Farbwirkung der Pflanzen.

Mein Fazit:
Wilde bunte Blumenbeete machen gute Laune auch bei Regenwetter und Lust selbst zu Pinsel und Farbe zu greifen.

Kategorie: Reisen | Veröffentlicht am: 18.04.2020

Über Gitti

Über Gitti

´Gitti´ das bin ich, die Fernsehgärtnerin Brigitte Goss. Erfahre mehr über mich und meine Gartenleidenschaft. Hier mit der MDR-Garten Moderatorin Diana Fritsche-Grimmig.
weiterlesen

Bücher

Bücher

Ein Gartenblog wie dieser kann kein Buch ersetzen, in dem man sinnlich schmöckern kann. Schau doch mal in meine Bücher, in denen meine Erfahrungen und Tipps auf echtem Papier nachzulesen sind.
weiterlesen

Beiträge

Beiträge

Gärtnern bietet ein Füllhorn an Themen, Inspirationen und Herausforderungen. Auf diesen Seiten teile ich meine Gartenerfahrungen und meine Liebe zu Pflanzen, Gärten und der Natur.
weiterlesen

    Die markierten Felder sind Pflichtfelder.

    Du hast Fragen oder Anregungen zu einem Beitrag?

    Schreib mir bequem über das Anfrageformular. Ich werde Dein Anliegen bearbeiten und mich umgehend bei Dir melden.

    *
    *
    *
    Wenn Du die im Kontaktformular eingegebenen Daten durch Klick auf den 'SENDEN' Button übermittelst, erklärst Du dich damit einverstanden, dass ich Deine Angaben für die Beantwortung Deiner Kontaktaufnahme verwende. Eine Weitergabe an Dritte findet grundsätzlich nicht statt, es sei denn geltende Datenschutzvorschriften rechtfertigen eine Übertragung oder ich dazu gesetzlich verpflichtet bin. Du kannst Deine erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden Deine Daten umgehend gelöscht. Deine Daten werden ansonsten gelöscht, wenn ich Deine Anfrage bearbeitet habe oder der Zweck der Speicherung entfallen ist. Du kannst dich jederzeit über die zu Deiner Person gespeicherten Daten informieren. Weitere Informationen zum Datenschutz findest Du auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite. Deine Angaben werden bei der Übermittlung verschlüsselt.
    Gitti Gartenzwerg